BGI EnergyMapper

BGI Solutions hat für die Anforderung der Stromnetzbetreiber, auf wetterbedingte Störungen im Netzbetrieb so schnell wie möglich reagieren zu können, die intelligente WebGIS Lösung BGI EnergyMapper mit dynamischen Live-Wetterinformationen entwickelt. Mit dem BGI energyMapper läßt sich z.B. das gesamte Leitungsnetzwerk inklusive Strommasten und Leitungsabschnitten punktgenau auf Karten und Luftbildern von Microsoft Bing Maps, Open Street Maps und amtlichen Kartenwerken abbilden.

Alle für den Praxiseinsatz notwendigen Informationen werden live und dynamisch zusammenführt und auf einer benutzerfreundlichen Oberfläche übersichtlich dargestellt; unterschiedliche Wetterinformationen werden auf verschiedenen Layern angezeigt. Ereignisse wie z.B. Blitzeinschläge oder Unwetter-Warnungen können sowohl punktgenau zugeordnet als auch in einem zeitlichen Ablauf als Ereignisverfolgungsmodul abgebildet werden. Somit sind genauere Aus- und Vorhersagen wie auch detaillierte Analysen möglich.

 

Wetterdaten von MeteoGroup

Für den BGI EnergyMapper liefert MeteoGroup das gesamte Spektrum an Wetterdaten, die für einen sicheren und effizienten Netzbetrieb relevant sind. Dazu zählen standortgenaue sowie regionale Wind- und Solarleistungsprognosen, detaillierte Unwetterwarnungen und Blitzeinschläge sowie Niederschlagsanimationen. Mittels hoch aufgelöster Mess- und Vorhersagedaten (Gridded MOS) sind Netzlastprognosen in hoher Qualität möglich und stündliche Aktualisierungen der Daten gewährleisten ein rechtzeitiges Erkennen von Änderungen.

 

System

Der BGI EnergyMapper ist eine schlanke und moderne browser-basierte Web-GIS Lösung, die als Rich Internet Applikation (RIA) mit klassischer 3-Schichten Architektur konzipiert wurde. Der BGI EnergyMapper kann leicht in ein Stammsystem wie Datenbanken, Excel, BI-, CRM- und ERP-Systeme wie SAP, Dynamics, CAS, Cougar, BCS uvm. integriert werden. Die integrierte Wetterdatenbank, die aus Echtzeit-Daten gespeist wird, liefert die aktuellen Informationen in Form eines GeoRSS Feeds.

 

Mehrwert

Durch die Visualisierung eines Störfalls auf einer Karte, gekoppelt mit der punktgenauen Zuordnung, können die Mitarbeiter im Technischen Control Center sofort, auch anhand der geographischen Gegebenheiten, entscheiden, was zu tun ist. Die Entscheidungssicherheit wird somit erhöht und die Reaktionszeit stark verkürzt. Mittels Warnungen und Wettervorhersagen können im Vorfeld bestehende Risiken besser abgeschätzt und falls nötig, die geeigneten Maßnahmen ergriffen werden.

Zusätzlich lassen sich bereits geschehene Störfälle besser zuordnen und sichtbar machen, so dass eine gesicherte Auswertung erfolgen kann.urch die Visualisierung eines konkreten Ereignisses oder den zeitlichen Ablauf auf einer übersichtlichen Karte zusammen mit der punktgenauen Zuordnung eines solchen kann die Entscheidungssicherheit- auch in Bezug auf die geographischen Begebenheiten -  erhöht und die Reaktionszeit stark verkürzt werden.